Wunsch erfüllt: Wieder glücklich sein vor dem 40. Geburtstag!



Wenn du dir jetzt EINE Sache wünschen könntest, was wäre das? Was wäre genau dieser Wunsch, den du jetzt so dringend gerne erfüllt hättest?


Ich möchte dir eine kleine Geschichte erzählen von meinem sehnsüchtigsten Wunsch von vor einigen Jahren:


Als ich vor ziemlich genau 4 Jahren hierher nach Nürnberg gezogen bin - zurück in meine Heimatstadt - stand ich gefühlt vor dem Nichts. Meine langjährige, ehemals glückliche Ehe war gescheitert, ich war somit alleinerziehende Mama eines damals 7-Jährigen, meine Mama war ein Pflegefall mit sehr schlechter Prognose. Neue Arbeitsstelle, weg von allem und allen Bekannten in meinem Umfeld, zurücklassen müssen von Freunden, Träumen, Plänen. 


Und ich? Was war mit mir? Ich war mehr als nur unglücklich. Und das schon seit einiger Zeit, wahrscheinlich schon seit einigen Jahren. So richtig eingestehen wollte ich mir das anfangs nie, habe immer versucht, etwas zu verändern: die Beziehung, das Drumherum und mich. Aber geklappt hat es nie.


Bis ein Schicksalsschlag meine Mama zum Pflegefall werden ließ, so dass ich Hals über Kopf das alte Leben hinter mir lassen musste bzw. mich bewusst dazu entschied. Weil: glücklich war ich schon lange nicht mehr, den Absprung aus dem alten Leben konnte ich aber irgendwie auch nicht schaffen. Kennst du das auch? Dir geht es nicht gut und eigentlich weißt du genau, welcher Schritt nötig wäre. Tja, das Wissen um den Schritt lässt ihn dich noch lange nicht gehen. Hier sind wir Menschen wohl sehr leidensfähig und auf perverse Art sehr geduldig. Obwohl Geduld noch nie meine Stärke war. Aber hier stand so viel auf dem Spiel. In dieser ruhelosen Zeit DAVOR hatte ich den Entschluss gefasst, noch VOR meinem 40. Geburtstag wieder glücklich zu sein. Weil ich das für mein gutes Recht hielt und auch heute noch halte. Obwohl ich nicht genau wusste, wie das gehen sollte. Die Situation schien so verfahren und aussichtslos.


Das Einzige, was klar war: ich wollte vor meinem 40. Geburtstag wieder frei und leicht und glücklich sein

Als der Entschluss dann gefasst war, alles hinter mir zu lassen und in Nürnberg neu anzufangen, mich um meine Mama zu kümmern und neu anzufangen, war es plötzlich leicht. Alles fügte sich wie durch Zauberhand. Es ging schnell und problemlos. Alles, fast unheimlich, oder? Nein. Im Nachhinein weiß ich, dass schon die Entscheidung, wenn einmal getroffen, Berge versetzen kann. Und dass eben diese kleinen, vorher wirr herumfliegenden Puzzleteile plötzlich alle zu einem stimmigen Bild werden. Weil man den Blick auf das Ganze erhascht.


Der Neuanfang ist mir definitiv gelungen. Weißt du wie? Indem ich losgegangen bin und mein Leben selbst in die Hand genommen habe. Raus aus der Opferrolle, raus aus der Komfortzone. Bewusste Entscheidungen getroffen, die mein bisheriges Leben völlig auf den Kopf gestellt haben. Ich hatte quasi meine Basis verloren, konnte mich dadurch auch völlig neu definieren. Wer bin ICH eigentlich, wenn ich alleine bin? Was will ICH wirklich, wenn ich alleine entscheiden kann? Was will ICH nicht mehr? Es wäre ein Leichtes gewesen, alles hinzuschmeißen, mich meinem Schicksal zu fügen, zu leiden und unglücklicher zu werden. Aber für meinen Sohn und meine Mama konnte und wollte ich das einfach nicht. Das Ganze sollte doch einen Sinn haben.


ICH habe dann so vieles entschieden. Vor allem, dass ich alles hinter mir lassen kann - und als Rucksack voller Erfahrungen und Momente sehen kann, mit dem ich ab sofort MEINEN Weg gehe. Also habe ich mir durch das Studieren und Lesen von verschiedensten Methoden und Büchern Tools und das richtige positive Mindset angeeignet, was mir geholfen hat, mich selbst als die Schöpferin meines Lebens zu sehen. Ich wusste plötzlich, dass ich alles schaffen kann.


Ich habe daraufhin mein Leben im Innen und im Außen sowas von gründlich ausgemistet, habe mir Pläne und Listen geschrieben, wie ich vorgehen möchte. Alles stand auf dem Prüfstand. Jeder Gegenstand hier daheim, jede Beziehung zu Freunden und Bekannten, jeder negative Glaubenssatz, jede Angst. So habe ich mein Leben wirklich ausgemistet und was übrig blieb, war das, was ich wollte. Die Essenz von Allem.


Ich wollte endlich frei und selbstbestimmt leben (das habe ich vorher schon auch, aber nun war es tatsächlich meine bewusste Entscheidung. Für jedes einzelne Detail!). Ich habe Menschen verziehen, habe Ängste und hinderliche Glaubenssätze über Bord geworfen und mich voll in mein neues Leben gestürzt. Ich habe mich ausprobiert, natürlich auch Fehler gemacht, mich auf Abenteuer eingelassen. Und das war gut! Mit die beste Zeit meines Lebens. Abgesehen von ...


HEUTE


Heute? Bin ich so glücklich wie nie zuvor! Verliebt in einer wundervollen Beziehung, Mama des tollsten glücklichen Jungen, der hier - trotz meiner müttlerlichen Bedenken - im Leben angekommen ist und das beste aus der Situation macht. Ich habe einen sehr erfüllenden Hauptjob als Bibliothekarin mit den liebsten Kolleginnen und Kollegen, ich darf mein wunderbares Sidebusiness (DieAufräumerei) mit so viel Liebe und Kreativität führen, das mich jeden Tag über mich hinauswachsen lässt. Es ist, als ob mein Kopf eine ständig produzierende Ideenmaschinerie ist, die niemals stillsteht. Ich habe so wundervolle Kundinnen, mit denen mich sehr viel verbindet, daraus sind schon ganz tolle Freundschaften entstanden. Außerdem habe die bezauberndsten Freundinnen und Nachbarinnen der Welt und bin einfach angekommen in meinem Leben. Und in mir als Frau. Weil ich weiß, was ich kann, was ich geleistet habe, dass ich aus jeder mir gebotenen Situation das Allerbeste machen kann. Weil ich das so entscheide.


Das war vor über 4 Jahren tatsächlich NICHT absehbar, glaub mir das. Mein Motto war damals schon:


Everything happens for a reason

Es musste also alles genau so passieren, weil es mir sonst niemals so gut gehen würde wie genau heute. Verstehst du? Alle Situationen und Umstände sind Geschenke, die für irgendetwas gut sind. Deshalb bin ich dankbar für alles - ich frage mich heute immer, wofür das jetzt wohl gerade gut ist. Im Nachhinein erschließt sich es eigentlich immer, oder?


Die Trennung vom alten Partner, damit man irgendwann einfach bei dem EINEN ankommen kann, die Kündigung im ungeliebten Job, damit man den Sprung in die Selbständigkeit wagen kann usw. Du kennst sicher auch das ein oder andere Beispiel hierfür, stimmt's?


Und das Gute daran: Wenn ich das alles konnte, kannst du das auch! Weil dich die Situation stärker macht, als du anfangs denkst. Weil man mit den Herausforderungen wächst, sie einen über sich hinaus wachsen lassen. Wenn ich dein Coach sein darf, bekommst du mein Wissen und meine Erfahrung und meine daraus gewonnene Energie gleich mit!


Was wünschst du dir also? Auch wieder glücklich zu sein? Endlich wieder leicht fühlen, unbeschwert? Genau das Leben, das du dir wünschst, zu leben? Weg von Altem, weg von Ballast - sei es innerlich oder äußerlich. Endlich deinen Traum zu leben? Dein Herzensprojekt zu verwirklichen, Schritt für Schritt an deine Ziele zu gelangen? Was ist es genau?


Vielleicht kann ich dir ja helfen - zusammen geht es meist viel leichter. Ich war da, wo du vielleicht gerade stehst. Ich hätte mir damals Hilfe gewünscht. Jemanden, der mir zeigt, wie es leichter geht. Das hätte mir die schwersten Schritte und Fehler erspart. Ich hätte gleich das richtige Mindset gehabt, hätte mich nicht zu lange gequält.


Meine wichtigsten Tools und Aufgaben - genau das, was mich damals aus der Situation geholt hat, habe ich in meinem 4-wöchigen Online-Coaching-Programm "Innere Leichtigkeit" zusammengefasst. Glaub mir: das Programm ist krisenerprobt ;) Und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es dir dabei hilft, dich wieder glücklich zu machen, die Vergangenheit abzuschließen und gut gerüstet und mit leichtem Gepäck im Heute zu leben, voller Vorfreude auf deine Ziele, die du ab sofort selbst anpackst und auch erreichst. Wie klingt das für dich?



Aufgeräumte und sehr glückliche Grüße,

Deine Petra