Heute im Interview: Franziska Zepf


Heute darf ich Euch Franziska Zepf vorstellen. Franziska und ich haben uns über Instagram "kennengelernt", ich verfolge da schon seit längerer Zeit ihre Posts und ihre authentischen Stories. Da sie mir da von Anfang an sympathisch war, habe ich sie kurzerhand um ein Videointerview gebeten - wozu sie auch sofort JA gesagt hat. Zum Glück! Doch seht selbst, dann wisst Ihr, was ich meine!


Franziska ist Versicherungsmaklerin in der Nähe von München - doch keine Angst, sie ist nicht die typische Maklerin. Im Gegenteil. Sie definiert diese Branche für mich ganz neu. Spontan habe ich das Angebot ihrer Versicherungsagentur selbst in Anspruch genommen, um meine Versicherungen einmal checken zu lassen. Und ich bin echt zufrieden. Das erste Mal habe ich nicht das Gefühl, dass mir jemand etwas andrehen möchte. Sondern dass ich und meine individuellen Bedürfnisse im Vordergrund stehen! Ich kann es also wärmstens empfehlen - von Herzen.


Doch nun zum Interview:


Wer bist du?

Ich bin Franziska, 28 Jahre alt , Hundemama und Gründerin & Inhaberin von PremiusMakler.


Stelle bitte kurz dein Herzensprojekt vor und wie es dazu kam!

Mein Herzensprojekt ist die finanzielle Bildung und absolut ehrliche und faire Beratung zum Thema Versicherungen und Finanzen. Deshalb habe ich 2014 mein unabhängiges Maklerbüro PremiusMakler gegründet.

Dort kümmern wir uns um alle Finanz- und Versicherungsfragen unserer Kunden. Das Kernstück unseres Unternehmens ist unser PremiusCheck. Hierbei prüfen wir den Bedarf unserer Kunden, analysieren bestehende Versicherungen und konzipieren individuelle Absicherungspläne.


Wann wusstest du, dass du JETZT losgehen willst, um das zu verwirklichen?

2013, nachdem ich eine führende Position in der Versicherungsabteilung einer Bank hatte und sehen durfte, wie es nicht geht. Ich bin schon immer ein Mensch, der großen Wert auf Ehrlichkeit, ein reines Gewissen und Karmapunkte legt. Deshalb ging Bankenvertrieb für mich leider nicht. Obwohl die Bank ein toller Arbeitgeber war! Ich habe es einfach keine Sekunde länger ausgehalten und wusste, ich kann das nicht weiter machen. Damals habe ich einfach gekündigt bevor ein genauer Plan stand, wie es weitergehen soll.

Deshalb bin ich zunächst einige Monate nach Mittelamerika um mir klar zu werden, was ich machen möchte. Da entstand mein Unternehmensplan von PremiusMakler.

Ehrlich – fair – unabhängig und nachhaltig.


Was war der ausschlaggebende Faktor?

Damals war Riester sehr modern. Ich sollte allen Beratern auftragen, so viele Riesterversicherungen wie möglich zu verkaufen. Auch ich selbst hatte hohe Stückziele. Ich hatte damals einen Termin mit einer Kundin, die aufgrund Ihrer Zukunftsplanung nicht geeignet für Altersvorsorge über Riester war. Deshalb habe ich ihr davon auch abgeraten und eine andere Möglichkeit für die Kundin erläutert, die besser zu Ihr gepasst hat.

Das hat aber eben nicht in die Politik der Bank gepasst. Ich musste damals bis vor dem Vorstandsvorsitzenden rechtfertigen, warum ich der Kundin keinen Riestervertrag verkauft habe, obwohl die Bank doch meinen Lohn zahlt - da wusste ich: "Ich muss weg hier!"


Gab es anfangs Hindernisse? Wenn ja, wie hast du diese überwunden?

Ich hatte in den ersten Jahren oft mit Selbstzweifeln und Existenzängsten zu kämpfen. Da ich mich dafür entschieden habe, keine Kunden zu kaufen sondern „organisch und nachhaltig“ zu wachsen, war der Umsatz zu beginn seeeehr überschaubar. Das lies mich oft zweifeln. Auch meine Mitbewerber sagten mir, mein Projekt sei zum Scheitern verurteilt.

Ich habe mich einfach jeden Tag auf´s neue motiviert und weitergemacht. Der Erfolg war dann die Bestätigung, dass ich alles richtig gemacht habe.


Was denkst du, was dich von anderen Versicherungsmaklern unterscheidet?

Ich denke diese Frage könnten unsere Kunden besser beantworten!

Wir arbeiten streng nach unseren Werten und nach dem Bedarf des Kunden. Wir verstehen uns als Vertreter der Kunden.

Bei uns gibt’s nur, was der Kunde wirklich braucht. Außerdem beginnt bei uns die Betreuung erst nach der Beauftragung durch den Kunden. Dadurch, dass wir uns unseren PremiusCheck bezahlen lassen, ist das Ziel kein Produktverkauf an den Kunden. Sondern Klarheit über die eigenen Finanzen für unsere Kunden.


Welche Pläne für die Zukunft hast du noch?

Wir sind zwar schon zu fünft bei PremiusMakler, aber ich möchte weiter wachsen. Ich möchte allen Kunden und Interessenten da draußen die Chance auf faire Beratung und erstklassigen Service geben.

Außerdem möchte ich das von mir geschaffene System duplizieren und für andere Makler erwerbbar machen. Es gibt so tolle Menschen in meiner Branche, die aber nicht davon leben können, weil Ihnen System und Vision fehlt.

Zusätzlich launche ich gerade meinen ersten Videokurs rund um´s Thema Finanzen – Versicherungen in der Gründungsphase. Eine Zielgruppe, die mir aufgrund meiner eigenen Geschichte sehr am Herzen liegt.



Gibt es ein Buch, das dein Leben verändert hat?

"The Secret" von Rhonda Byrne



Welchen Podcast kannst du empfehlen?

"Gedankentanken" höre ich persönlich sehr gerne



Gibt es DIE eine Routine, die du täglich anwendest?

Gassi gehen und währenddessen Hörbuch hören.

Außerdem schreibe ich täglich auf, für was ich heute dankbar bin.



Hast du ein Lebensmotto?

"Strahle selbst aus, was du gerne in dein Leben „ziehen“ möchtest".



Wo findet man dich? (Website, Instagram, Facebook usw.)

Instagram ist mein Lieblingsmedium.

Daher findet Ihr mich da gleich 2 Mal:

Franziska_zepf

Premiusmakler

Auf Facebook findet Ihr mich unter:

Premiusmakler


Und natürlich haben wir auch eine Website:

www.premiusmakler.de


Vielen Dank für dieses inspirierende Interview liebe Franziska! Wahnsinn, mit was für einer Energie du losgegangen bist und weiterhin gehst. Zum Wohl deiner Kundinnen und Kunden - auf Augenhöhe, das kann ich wirklich aus eigener Erfahrung bestätigen! Alles Gute für die Zukunft und all deine Pläne!


Ich glaube, Ihr habt selbst gesehen, wie sehr Franziska für das, was sie tut, brennt und lebt. Ich glaube, dass dieses Interview wieder einmal beweist, dass man losgehen muss und darauf vertrauen darf, dass alles gut wird, wenn man seinen Weg zielstrebig geht. Wenn Zweifel hochkommen, ist das ganz normal - wichtig ist aber, dass man auf sich und seine Stärken vertraut und weitermacht. Zweifel sind oft Bremsklötze, die uns am Wachsen hindern wollen. Raus aus der Komfortzone ist eben erst einmal unbequem! Aber es lohnt sich immer!


Aufgeräumte Grüße,

Petra

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,

© 2019 by Petra Bäumler | Nürnberg | die Aufräumerei

Design by papier-format