• petra b.

Heute im Interview: Franziska Friedl von Franzis Footprints


Im Frühjahr 2020 habe ich Franziska Friedl kennengelernt, die mich als Coach im Bereich Social Media weitergebracht hat. Ich bin ja bekannt dafür, dass ich Dinge gerne plane und strukturiert angehe. Leider hat mich das in genau diesem Bereich total gestresst, so dass ich mir Franzi zur Hilfe genommen hat. Diese Entscheidung war goldrichtig- hat sie mir doch geholfen, mich auch hier noch mehr auf mein Bauchgefühl zu verlassen und Dinge dann zu tun, wenn ich bereit dafür bin - nicht wenn sie eben gerade auf dem Plan stehen. Weil genau die Themen "Bauchgefühl", Intuition und auf sich selbst hören in meinem Leben eine immer größere Rolle spielen und sich seitdem immer mehr in Wohlgefallen auflösen konnte bzw. immer mehr "Zufälle" ergeben, dachte ich, dass ich euch Franzi mit ihrer lockeren und inspirierenden Art gerne vorstellen möchte.


Hier kannst du nun das Interview mit Franzi nachlesen:


Wer bist du?

Ich bin Franzi, auch bekannt unter dem Brandnamen Franzis Footprints. Ich bin Digitale Nomadin, Online-Unternehmerin und Geschäftsführerin unserer Social Media und Branding Agentur. Kurz zusammengefasst wohne ich derzeit in Berlin, komme ursprünglich aus Augsburg und mein Herz ist auf Ibiza zu Hause.



Du bist digitale Nomadin, Social Media Coach, Coach im Bereich Marketing und noch einiges mehr. Was würdest du sagen, ist dein Herzensprojekt und wofür brennst du?

Im Großen und Ganzen sind das aktuell zwei Dinge:

Zum einen unser Projekt “Create it Club”, ein Workation und Workshop Event auf Ibiza, welches aufgrund von Corona leider verschoben werden musste, aber jetzt im Mai 2021 stattfindet. Ein Business- und Persönlichkeitsentwicklungs-Event auf meiner absoluten Lieblingsinsel. In zehn Tagen Vollgas geben und mit tollen Menschen gemeinsam etwas bewegen. Ziel ist es, Wachstum, Freiheit, Euphorie und Lebensfreude in das eigene Leben zu bringen.


Zum anderen beschäftigt mich derzeit der aktuelle Lockdown. Die Menschen haben Probleme damit, ihre Selbständigkeit weiter über Wasser zu halten oder ihre Kunden weiterhin zu erreichen. Dafür haben wir unseren SOS Online Workshop ins Leben gerufen. Dieser ist komplett kostenfrei, super effektiv und findet donnerstags um 19 Uhr statt. Hiermit versuchen wir Coaches, Trainern, Beratern und anderen Selbständigen oder Leuten, die gerade auf dem Weg in die Selbständigkeit sind, zu zeigen, wie man auf den Zug der Digitalisierung aufspringen und sein eigenes Online Business aufbauen kann. Behandelt werden beispielsweise Themen wie “Seinen Wunschkunden emotional richtig ansprechen auf Social Media”.



Wann wusstest du, dass du JETZT losgehen willst, um deine Herzensprojekte zu verwirklichen? Was war der ausschlaggebende Faktor?

Die Bereiche Medien und Marketing haben mich eigentlich schon immer interessiert. Ich habe Medien- und Eventmanagement im Bachelor studiert und einen Master in interkultureller Kommunikation und Moderation gemacht. 2017 machte ich dann ein Praktikum auf Ibiza für eine Bootsparty-Company im Bereich Marketing und diese Zeit war super inspirierend. Wir durften in der Firma auch mal von einem Café oder von zu Hause aus arbeiten und so konnte ich ein bisschen in den digitale Nomaden Lifestyle reinschnuppern.

Ich habe dann auch tolle Leute kennengelernt, welche mir vorschlugen, selbst digitale Nomadin zu werden und mir zum ersten Mal den eigentlichen Sinn dahinter erklärten.

Irgendwann machte es dann Klick und ich habe mich bei der DNX, der Digitalen Nomaden Konferenz, beworben. Hier durfte ich dann im Projektmanagement und im Social Media Bereich arbeiten. Die DNX ist das Größte Event, das die digitale Nomaden Szene hergibt. Ich konnte hierbei mit den beiden Gründern Seite an Seite arbeiten und ganz viel für mich herausziehen. Ab da wusste ich, dass das mein Weg und quasi eine Revolution der Arbeitswelt ist und ich davon ein Teil sein möchte.

Danach ging’s dann auch schon los für mich. Thailand, Bali, Ibiza und andere schöne Ort der Welt. Ich saß am Strand und merkte, da kommt Geld rein. Das war unglaublich unreal aber ein tolles Gefühl. Das war sozusagen mein Befreiungsschlag und ab dem Punkt wusste ich, dass ich nie wieder in ein normales Angestelltenverhältnis zurückgehen werde.


Gab es anfangs Hindernisse? Wenn ja, wie hast du diese überwunden?

Absolut. Meine Mutter war sehr kritisch. Sie sah mich irgendwo in einem 0815 Job in irgendeiner Führungsposition, aber für mich war dies das Worst-Case-Scenario - jeden Tag im gleichen grauen Bunker.

Auch viele Menschen in meinem Umfeld dachten sich, dass ich mich jetzt ausprobieren werde und dann quasi wieder “normal” werden würde. Das war zumindest die Hoffnung meines Umfeldes, die aber leider enttäuscht wurde.

Ein Hürde ist natürlich auch die Frage, wie man dauerhafte Kunden bekommt, die immer wieder deine Leistungen buchen und nicht von Heute auf Morgen abspringen. Also die Frage, wie man ein kalkulierbares Einkommen hat im Monat.

Außerdem passieren einem natürlich auch manchmal unerwartete Dinge, die einen zweifeln lassen. Zum Beispiel hatte ich mal einen Rollerunfall in Bali und da denkt man natürlich dann auch, dass man lieber in Deutschland wäre. Oder war mein Laptop auf einmal kaputt auf Bali. Auch da gerät man mal kurz in Stress. Aber genau das hat mich wachsen lassen, ich wusste, dass ich mir selbst vertauen konnte.



Was denkst du, was dich von anderen Coaches unterscheidet?

Zum einen würde ich sagen, bin ich sehr direkt, ehrlich und spreche fast ausschließlich aus dem Herzen heraus. Natürlich ist das nicht von allen so gewünscht, aber ich ziehe mit dieser Art auch die Leute an, die ich haben möchte. Das ist ja auch ein Teil, den ich coache. Nämlich wer ist aus deinem Herzen heraus dein Zielkunde und nicht unbedingt immer nur aus deinem Verstand heraus.

Zum anderen bin ich sehr flexibel und versuche aus jeder Situation das Beste herausholen. Das beste Beispiel ist unser Ibiza-Event, das wegen Corona nicht stattfinden konnte. Wir haben daraufhin einfach ein Online-Event entwickelt.



Welche 3 Tipps zu Social Media würdest du Unternehmer*innen für den Start in ihr Online-Unternehmen geben?

Natürlich kommt das ein bisschen darauf an, um welches Business es sich handelt.

Ein Berater, Coach, Trainer oder jemand, der seine Dienstleistung verkauft, sollte als

  1. Tipp zunächst seine “Expertise beziehungsweise Dienstleistung klar definieren”. Hierzu gehört, welches Alleinstellungsmerkmal du gegenüber anderen hast und welche Talente und Stärken du mitbringst.

  2. Tipp wäre “Immer authentisch bleiben, egal, was du tust.”. Vor allem auf Social Media merken die Leute schnell, wenn du dich verstellst und das ist absolut nicht empfehlenswert. Lieber mal etwas unperfekt sein - mehr Sein als Schein.

  3. Tipp wäre “Deine Brand beziehungsweise dein Weg darf sich weiterentwickeln”. Ich war Travelbloggerin für Ibiza - Themen und bin jetzt bei Social Media und Online Business Beratung gelandet. Man muss nicht das eine Thema bis zum Lebensende durchziehen. Wichtig ist nur, dass man seine Werte nicht verliert und diese als roten Faden sieht. Meine Werte sind heute noch genauso, wie sie vor drei Jahren waren. Natürlich darf sich auch hier etwas verändern, aber im Großen und Ganzen sollten die Leute sehen, für was du stehst. Und das sollte man auch kommunizieren.

  4. Bonustipp: “Einfach anfangen”. Schau dir die Ressourcen an, die du heute hast und fang' einfach mal an. Es wird sich alles entwickeln und wachsen.




Welche Pläne für die Zukunft hast du noch?

Hoffentlich löst sich das Thema Corona in Luft auf. Das ist natürlich so nicht zu erwarten, aber man darf ja Träume haben. Außerdem freue ich mich natürlich sehr auf unser Ibiza Event, welches im Mai 2021 stattfindet. Im März/April werde ich mir mit meinem Partner zusammen auf Ibiza eine Zweitwohnung holen, um auch dort hinzuziehen, wo meine Seele wohnt. Ansonsten möchte ich natürlich auch so vielen Unternehmern wie möglich in dieser schwierigen Zeit unter die Arme greifen.



Wo findet man dich? (Website, Instagram, Facebook usw.)

Auf unserer Website unter: https://www.modern-marketing-solutions.net/de/home-german

Bei Instram unter: https://www.instagram.com/franzis_footprints/ oder hier: https://www.instagram.com/modern_marketing_solutions/

Bei Facebook hier: https://www.facebook.com/franzisfootprints



Gibt es ein Buch bzw. mehrere Bücher, die dein Leben verändert haben?

Auf jeden Fall, die 4-Stunden-Woche* von Timothy Ferriss. Das ist die Bibel aller digitaler Nomaden. Da geht’s wirklich darum, wie du mehr Zeit, mehr Geld und mehr Leben in dein Leben implementieren kannst durch Automatisierung, durch Outsourcing, durch Prozessoptimierung. Damit du dich als Unternehmer so gut wie möglich herausnehmen und quasi die Systeme und dein Team für dich arbeiten lassen kannst und du selbst nur an der Kreation des Weiteren beteiligt bist. Ansonsten auch alles von Toni Robbins oder Eckhart Tolle und den Üblichen eben.



Welche Podcasts kannst du empfehlen?

Einige! “Bewohnerfrei” von Tobias Beck, außerdem der von Tom Platzer, welcher Brandingexperte auch auf Social Media und sehr empfehlenswert ist. Und ansonsten “Gedanken Tanken”, beziehungsweise jetzt heißt es “Greator”, wo man sich immer wieder ganz unterschiedliche Impulse reinziehen kann. Und natürlich meinen eigen Podcast, den “Create it Club”.


Gibt es DIE eine Routine, die du täglich anwendest?

Seit kurzem habe ich mir angewöhnt, dass ich mir morgens etwas Gutes tue. Ich schmeiße Latino Musik an und fange an zu tanzen. Entweder mit verschiedenen Online Kursen oder einfach selbst, intuitiv. Und erst danach setze ich mich an den Laptop. Ich glaube nämlich nicht mehr an das Prinzip “Erst die Arbeit, dann das Vergnügen”, dem Eat-that-Frog*-Prinzip, sondern mache das genau andersherum. So starte ich mit einer ganz anderen Motivation und Energie in den Tag.


Hast du ein Lebensmotto?

Ja, das ist auch mein Brand-Motto und zwar “Focus on the good things”. Davon wird’s auch bald unsere neue Klamottenlinie mit Pullis, Shirts und vielem mehr geben. Darauf steht auch überall “Unplugged”, also Stecker raus vom Fernsehen und von den Dingen, von denen man sich immer berieseln lässt und stattdessen “Focus on the good things”. Das alles kommt Ende November, also stay tuned :-)




Liebe Franzi, vielen Dank für das inspiriende Interview mit dir! Du bist eine tolle Frau, die für sich und ihre Ziele losgeht - das vermittelst du auch in deinen Coachings sehr authentisch! Alles Gute und Liebe für deinen weiteren Weg und deine Zukunft!


Herzliche Grüße,

Petra ❤




*Dieser Blogbeitrag enthält affiliate-Links: Wenn Du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich einen kleinen Teil vom Verkaufserlös, ohne dass für dich dabei weitere Kosten entstehen. Danke, dass Du damit meine Arbeit bei Die Aufräumerei aktiv unterstützt!

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Pinterest - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,

© 2020 by Petra Bäumler | Nürnberg | die Aufräumerei

Design by papier-format

info@aufraeumerei.de