Du bist NICHT, was du vorhast! Du bist, was du tust!




Diesen Satz habe ich bei Natascha Wegelin aka Madame Moneypenny gehört.


Ruuums! Der saß! Was hatte ich nicht alles für Pläne und Ziele, die ich dann doch nicht umgesetzt habe. Also im 'Vorhaben' bin ich sehr gut. Aber was ist mit dem 'Tun'?


Pläne und Ziele werden erst dann realistisch, wenn du auch in die Umsetzung kommst. Das ist oft gar nicht so leicht, ich weiß, wovon ich spreche.


Wie wird denn nun aus einem VORHABEN das TUN?


Ich gehe immer so vor:

  1. konkretes messbares Ziel, das sich gut anfühlt, setzen

  2. mich in dieses Gefühl, wenn ich es erreicht habe, versetzen und in den buntesten Bildern ausmalen

  3. Schritte überlegen, die mich kontinuierlich dorthin bringen

  4. Schritte in sehr kleine Ministeps aufteilen, die ich jeden Tag gehe

  5. immer wieder visualisieren, wie ich mich bei Erreichen des Ziels fühle

  6. visualisieren, wie DANN mein Tagesablauf aussieht

  7. Dinge, die ich DANN tue, in meinen JETZIGEN Tagesablauf integrieren



Anhand eines kleinen Beispiels wird es vielleicht deutlicher:

  1. Aufgeräumtes, ausgemistetes Haus am 01.06.2020

  2. Ich fühle mich frei von Ballast und leicht

  3. Jedes einzelne Zimmer nach Plan ausmisten

  4. Einzelne Schubladen, Schränke, Bereiche mit konkretem Datum ausmisten

  5. Ich fühle mich frei von Ballast und soooo leicht

  6. Ich habe Zeit zum Relaxen und Lesen in meinem gemütlichen Zuhause

  7. Ich gönne mir jetzt Pausen zum Relaxen und Lesen


Durch die konkreten Schritte, die du gehst, kommst du voran. Dadurch, dass du dir die Abläufe, die du später tun wirst, ins

JETZT holst, nimmst du dir denn Druck raus. Dieses typische WENN, DANN entfällt

  • wenn ich erst einmal alles ausgemistet habe, dann gönne ich mir Zeit zum Entspannen

  • wenn ich erst einmal abgenommen habe, dann gehe ich ins Schwimmbad

  • wenn ich im Lotto gewonnen habe, dann renoviere ich meine Wohnung

  • ...


Der 'Trick' dabei ist, dass du dir jetzt schon die Vorfreude ins Haus holst, dein Glück nicht auf später oder irgendwann (das übrigens nie kommt) zu verschieben!


Wie ist es bei dir? Wie setzt du deine Pläne in die Tat um?


Aufgeräumte Grüße,

deine Petra

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

© 2019 by Petra Bäumler | Nürnberg | die Aufräumerei

Design by papier-format